Blaues Standardkleid

Mein erstes Standardkleid habe ich nicht selbst gemacht. Ich habe es machen lassen. Im Internet fand ich eine Seite, wo man zu relativ guten Preisen Tanzkleider massschneidern lassen konnte.

> www.dancecreations.de

Die Farbe hatte ich mir anhand einer Farbpalette ausgesucht. Ich musste dann noch eine vorgefertigte Tabelle mit allerlei Massen ausfüllen und 50% anzahlen. Ich hatte das Kleid ohne Strass-Verzierungen bestellt. Das traute ich mir selbst zu. Es ist ein grosser zeitlicher Aufwand und dementsprechend wird das Kleid teurer, wenn man es machen lässt. Ich war schon ziemlich nervös als ich das Kleid zugeschickt bekam. Ich wusste ja nicht wie die Farbe wirklich wirkt und ob das Kleid gut sitzen würde. Ich wurde sehr positiv überrascht. Als erstes kam das Kleid früher, als ich erwartet hatte, es sass perfekt und war wunderschön. Ich fühlte mich darin wie eine Prinzessin und freute mich auf unser erstes Turnier.

Ich habe mit dancecreations.de sehr gute Erfahrungen gemacht und kann sie nur weiterempfehlen. Sie haben meine Emails immer noch am selben Tag beantwortet und mir meine Wünsche toll erfüllt.

Vielleicht interessiert es euch noch was ich für das Kleid so bezahlt habe:
320.- Euro fürs Kleid, 8.60 Euro Versand und 55.80 CHF Zoll.

 Die Strasssteine habe ich dann erst später draufgeklebt. Ich musste eine genügend lange Turnierpause abwarten, um nicht zu riskieren, dass ich das Kleid halb fertig schon wieder anziehen musste. Denn eins kann ich euch sagen, es dauert so seine Zeit über 4000 Strasssteine auf ein Kleid zu kleben... Ich arbeite dabei mit einem Applikator für Hotfix-Steine.

Und so sah es dann ferig aus: