Tütata, So 17.7.11

Ein weiterer Tag und viele Turniere vor uns. Während ich beim Frühstück schon die Probleme der schweizer Tanzszene zu lösen versuchte, waren andere noch nicht so fit und ganz schön still. Trotzdem mussten wir C-Lateiner als erstes raus und früh antreten. Schon nur für das Privileg länger schlafen zu können, würde es sich lohnen schnell besser zu werden.

Sandra und Andi waren in der Hauptgruppe II am vorherigen Tag zweite geworden und hatten sich für heute viel vorgenommen. Wir feuerten sie im Finale kräftig an und sie erreichten super Wertungen. Am Schluss reichte es diesmal bis ganz nach oben auf dem Treppchen. Wir "Fans" hatten die schweizer Fahne dabei, schwenkten sie, machten Trommelwirbel bei der Siegerehrung und summten die Nationalhymne. Für mehr hat es nicht gereicht, auch wenn der Sprecher gerne Gesang gehabt hätte... dafür fehlten uns die richtigen Worte.

Die Tütata-Turniere gehören zusammen mit denen von Karlsruhe und einem weiteren zur TBW-Trophy und heute waren die letzten Turniere, nach welchen die Gesamtsieger gekürt wurden. Da wir auch in der Hauptgruppe 2 meist zweitletzte waren, war es dann schon etwas überraschend, dass wir in der Gesamtwertung auf Platz 3 endeten. Wir mussten quer durch die Halle rennen, um aufs Podest zu steigen. Naja, manchmal wird auch etwas Fleiss belohnt, oder wie Florian es nannte: wir bekamen eine Medaille für häufiger schlecht tanzen als andere. Aber gegen 25 Euro Prämie sagen auch wir nichts.


Lat Hgr II C (16x)


Lat Hgr II B (11x)

TBW-Gesamtwertung Lat Hgr2 (1x)

Für uns ging es dann gleich mit Standard in der Hauptgruppe 2 weiter. Und auch hier mussten wir zum Schluss noch an die Siegerehrung der Gesamtwertung. Das hätten wir dann erst recht nicht gedacht, denn im Standard war das Feld noch etwas grösser. Wir waren leider schon bequem umgezogen. Ich fühlte mich deswegen schon recht schlecht, aber Florian's Trainerhosen haben den Vogel abgeschossen. Die anderen an der Siegerehrung haben auch gelächelt, vor allem, als Florian sie dann fragte: "was denn, gefalle ich euch so etwa nicht?"

Es kamen dann später für uns nochmals zwei Turniere in der Hauptgruppe. Irgendwie komisch, dass wir bei unseren letzten Turnieren und dann auch noch unter den jungen Tänzer immer besser abschneiden. Im Standard konnten wir sogar 5 Paare schlagen.


Std Hgr II C (13x)

Std Hgr II B (37x)

Lat Hgr II S (31x)

Lat Hgr II A (17x)

Std Hgr II S (12x)

Lat Hgr C (6x)

Lat Hgr B (37x)

Lat Hgr A (73x)

Lat Hgr S (12x)

Std Hgr C (14x)

Std Hgr B (16x)

Std Hgr A (17x)

 

Da wir alle nach den vielen Turnieren mächtig hungrig waren, machten wir noch einen Zwischenstop beim Italiener und genossen die tollen Holzofenpizzas bevor wir uns vollbepackt auf den Weg nach Zürich machten.


Warten auf Holzofenpizzas (3x)

vollbepackt (1x)

Bei folgenden Paaren hat es in den Paarprofilen noch mehr Fotos dieses Turnieres:

> Nathalie & Patrick Maurer
> Sandra Hochstrasser & Andreas Raudies
> Silvia Nater & Felix Locher
> Sulekha Buhala-Mukherjee & Joep Mutsaerts
> Vera Rüegger & Florian Fruhmann