SOLA, 7.5.2011


Speaken... (6x)

Das Sola-Turnier ist immer eines der attraktivsten Turniere des Jahres und ich freute mich sehr, es nach zwei Jahren Pause endlich wieder tanzen zu können. Letztes Jahr fiel es leider mit "Hessen tanzt" zusammen und wir mussten uns zwischen diesen beiden tollen Turnieren entscheiden und hatten die Mehrfachstarts in Deutschland gewählt. Aber dieses Jahr waren wir wieder mit dabei, was auch Simon freute, denn er fotografiert dieses Turnier mit dem schönen Licht äusserst gerne. Aber jetzt erst mal der Reihe nach, denn das Turnier startete schon nachmittags mit allen Kinder-Klassen.

Ich hatte in der Woche zuvor erfahren, dass die Organisatoren des DUZ für den Nachmittag noch keinen Sprecher hatten und meldete mich freiwillig dafür. Schliesslich hatten wir ja sowieso geplant das ganze Turnier zu fotografieren, also konnte ich ja auch noch ein "Jöbchen" übernehmen. Klar hätte dies auch der DJ neben der Musik noch machen können, aber bevor ich mich selbst umziehen musste, konnte ich diese Arbeit übernehmen. Ich hatte das noch nie gemacht und es ist schon etwas gewöhnungsbedürftig sich selbst durch das Mikrofon zu hören. Man redet und der Ton kommt erst mit einer Verzögerung raus, man fühlt sich irgendwie verlangsamt. Es ist auch gar nicht einfach, auf was man als Speaker alles schauen muss. Das Abstimmen mit der eingespielten Musik klappte ganz gut, aber als ich, um im knappen Zeitplan zu bleiben, direkt nach dem ersten Turnier mit dem nächsten weitermachen wollte, mussten sich die Wertungsrichter zur Wehr setzen, da sie für die zweite Kategorie noch gar keine Blätter besassen. Zusätzlich musste ich immer schauen, dass alle Kinder da waren. Ich kontrollierte dies kurz während des letzten Tanzes der vorhergehenden Klasse, aber das Ganze mit wer tanzt in welcher Klasse noch mit (Schüler bei Junioren, K bei C...) ist ganz schön kompliziert und so waren zwar vielleicht alle anwesend, aber das hiess nicht, dass sie dann auch wirklich auf der Fläche standen. Im Grossen und Ganzen hoffe ich aber, das ich es einigermassen hingekriegt habe. Über Feedbacks freue ich mich, vielleicht muss ich es ja wieder mal machen....


Schüler Latein (26x)

Schüler Standard (17x)

Junioren Latein (57x)


Junioren Standard (24x)

 

Im Gegensatz zu den Schüler- und Jugendklassen findet bei der Hauptklasse an diesem Turnier immer nur Latein statt. Obwohl, wenn man die Fläche so betrachtete, dann hätte die Grösse durchaus auch für Standard gereicht.

Wieder konnte zuerst die DC-Klasse separat durchgeführt werden. Das ist besonders für die D-Paare toll, denn dann können sicherlich alle 2 mal tanzen und mit 11 Paaren war die Klasse auch ganz gut vertreten.

Eigenartigerweise sind unsere eigenen Resultate in den D-S-Turnieren jeweils besser als bei DC-Turnieren. Vielleicht tanzen wir lockerer, weil wir denken, keine Chance zu haben, oder aber die besten Paare spornen uns richtiggehend an. Wir haben da unser ganz persönliches, heimliches "Maskottchen"-Paar, das uns Glück bringt, wann immer wir nebeneinander tanzen, auch wenn die Zuschauer jeweils dazu tendieren durch uns hindurch zu schauen, um die anderen zu bestaunen, aber scheinbar fällt manchmal etwas von ihrem Glanz auf uns ab und wir ergatterten doch tatsächlich als D-Paar in der Vorrunde ein Kreuzchen im PasoDoble.

Dieses Turnier ist auch bei den Spitzenpaaren jedes Jahr sehr beliebt. Nicht zuletzt weil es gegen den späteren Abend immer mehr Zuschauer gibt und die Stimmung fantastisch ist. Beim zweiten Versuch klappte es dann auch mit der Laola-Welle. Besonders im Mittelfeld vermissten wir aber doch einige Paare. An der Tabellenspitze sorgten die ersten 3 Top-Lateinpaare der Schweizermeisterschaft und die Schweizermeister des 10-Tanzes für hochkarätiges Tanzen und begeisterten die Zuschauer.


Hauptklasse DC (69x)

Showgruppe Cool & Clean (18x)

Im Publikumstanz liefen ein paar Salsas und so konnten Simon und ich auch noch etwas miteinander tanzen. Da im Publikum so viele Tänzer sassen versuchten wir eine Lawine auszulösen, was aber nicht so gut funktionierte wie erhofft.

Als Zwischeneinlage vor dem Finale gab es eine Show der Tanzgruppe "Cool & Clean". Die tanzten super, insbesondere die Break Dance Einlagen waren extrem eindrucksvoll.

Die Finalisten stellten sich dann mit einem ChaChaCha einzeln vor. Die Zuschauer (ich allen voran) flippten dann im Final völlig aus, als die zwei besten Paare nah aufeinander tanzten und begannen miteinander zu spielen. Hat das übrigens jemand gefilmt? Das war einfach zu cool!


Hauptklasse D-S (126x)

Top-Publikum den ganzen Tag (8x)

Bei folgenden Paaren hat es in den Paarprofilen noch mehr Fotos dieses Turnieres:

> Alessandra Rossi & Pietro Celetti
> Alessia-Alegra Gigli & Matteo Annoscia
> Angela Landolfi & Fabio Landolfi
> Carmen Huber & Michal Vajcik
> Corina Masciadri & Raniero Russi
> Estella Schell & Philipp Hofstetter
> Franziska Heydenreich & Teddy Low
> Gabriela Mani-Caplazi & Isaias Zaral
> Gabriela Spirig & Martin Kupper
> Letizia Schiavone & Dario Schiavone
> Lucia Corti & Daniel Santos
> Mara & Vincenzo Massa
> Nicol Lovisi & Nelson Paiva
> Sandra Hochstrasser & Andreas Raudies
> Saskia Castelnuovo & Diego Baratti
> Sigrun Bögi & Renato Minnig
> Svetlana Guggenbühl & William Pfäffi
> Vera Rüegger & Florian Fruhmann
> Zuzana Sykorova & Daniel Juvet