Blaues Band der Spree, Berlin 5.4.2010

Nachdem wir gestern unsere Latein-Premiere überstanden hatten, konnten wir heute etwas weniger nervös an den Start gehen. Und so klappte es heute auch schon wesentlich besser.

Trotzdem hatten wir als D-Paar bei unserem zweiten Turnier in der deutschen C-Klasse natürlich keinen Stich. Spass gemacht hat's, nach anfänglichen Motivationsschwierigkeiten, aber auf jeden Fall.

HK C, Vera & Florian

HK C, weitere Paare

Wir hatten am Abend vorher und am Morgen noch alles fertig gepackt und fuhren nach unserem Ausscheiden sofort los.

Jetzt waren wir zu fünft im Auto. Das Gepäck passte gerade so knapp rein. Linda fuhr nur bis Dresden mit, der Rest schlief abwechslungsweise immer mal wieder während den 11 Stunden Fahrt bis nach Zürich. Den Oster-Rückreise-Verkehr merkten wir vor allem im Stau rund um Nürnberg.

Froh konnten wir hingegen sein, dass wir noch vor den 30km Stau zwischen Berlin und Beyreuth dort durchgekommen sind.